Australien WM Trikots

Australien hat als eines der letzten Teams durch ihren Playoff Sieg gegen die Mannschaft aus Honduras ihr Ticket für die WM 2018 in Russland lösen können. Die Aussies sind dabei bereits zum vierten Mal in Folge bei einer WM Endrunde dabei. Wir werfen einen Blick auf die Mannschaft, die Trikots, die Geschichte und und den Trainer des amtierenden Asienmeisters von 2015.

Wird Jürgen Klinsmann neuer Nationaltrainer von Australien? Fährt Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann als Trainer zur Weltmeisterschaft 2018 nach Russland? Australien ist auf der Suche nach einem neuen Coach – Klinsmann ist nach dem Rauswurf bei den US-Amerikanerin frei und ohne Job. Dagegen spricht, dass der neue Coach dann auf jeden Fall in Australien leben müsste. Klinsmann lebt mit seiner Familie dagegen in Kalifornien.
Australien vor ihrem Spiel beim Confed-Cup gegen die deutsche Auswahl. Das Spiel ging für die Australier mit 2:3 verloren. Photo: AFP.

Die Geschichte der australischen Nationalmannschaft

Die Anfänge – Nachbarduelle mit Neuseeland

Die erste australische Nationalmannschaft wurde im Jahre 1922 im Zuge einer Reise nach Neuseeland ins Leben gerufen. Auf dieser Tour wurde Australien zwei Mal besiegt und konnte ein Unentschieden gegen die Kiwis einfahren. In den nächsten 36 Jahren spielte man fast ausschließlich gegen andere englische Kolonien wie Südafrika und Neuseeland, Kanada und Indien. Die schlimmste Niederlage in der Geschichte des Verbandes wiederfuhr den Aussies im Jahre 1951, als eine tourende englische Nationalmannschaft sie mit 17:0 in der Heimat besiegte. In der Anfangszeit des australischen Fussballs nahm man noch nicht an Weltmeisterschaften teil, konnte jedoch als Gastgeber bei der Olympiade von 1956 eine, wenn auch wenig erfolgreiche, Mannschaft stellen. Nicht zuletzt wegen ihrer geographischen Isolation und kaum fähiger Gegner in ihrem Umfeld fristete der Fussball in Australien für eine Lange Zeit ein Schattendasein.

Daten und Fakten
WM-Teilnahmen5
WM-Titel0
OFC Titel
AFC Titel
4
1
RekordspielerMark Schwarzer (109)
RekordschützeTim Cahill (50)
Bekannte SpielerMitch Langerak, Mathew Leckie, Damian Mori, Lucas Neill

Erste Erfolge und eine WM Teilnahme

Nachdem man 1966 und 1970 zwei Mal knapp an der Qualifikation für die WM Endrunde gescheitert war, konnte Australien bei der WM 1974 in Deutschland ihr Debüt auf der ganz großen Bühne des Weltfussballs geben. Da die australische Mannschaft allerdings fast ausschließlich aus Amateuren bestand hatte man in einer Gruppe mit Chile, West- und Ostdeutschland keine Chance auf das Weiterkommen. Es sollte der letzte Auftritt bei einer WM bis zum nächsten Turnier in Deutschland 2006 sein. In den nächsten Jahren scheiterte man ein ums andere Mal nach guten Qualifikationsrunden an der letzen Hürde, den Playoffs. Bereits in den 1980er Jahren konnte man Achtungserfolge gegen den damals amtierenden Weltmeister Argentinien erreichen (1986: 4:1 Sieg) und in den 1990ern schaffte man es sogar den legendären Brasilianern ein Unentschieden abzuringen und in die KO-Runde des Confed Cup einzuziehen. (Confed Cup 1997)

Der Wechsel in die asiatische Könföderation

Australien stellte schnell fest, dass man keine Konkurenz in der Ozeanienmeisterschaft hatte. In den frühen 2000ern gab es erste Stimmen, die versuchen wollten den Verband zu einem wechsel in den kompetitiveren AFC zu bewegen und diese Idee gewann über die Jahre immer mehr an befürwortern. Als 2005 bekannt wurde, dass der australische Verband FFA in Gesprächen mit dem AFC stand waren Fans, Experten und Reporter sich schnell einig. Um den Fussball in Australien weiter bringen zu können würde man sowohl auf Vereins- als auch auf Nationalmannschaftsebene stärkere Gegner brauchen als man sie im OFC finden können würde. Am 30. Juni 2005 bestätigte dann die FIFA, dass der „Umzug“ der Australier abgesegnet wurde. Für die WM 2006 musste man jedoch noch den Rest der Qualifikation als OFC Mitglied spielen.

Australische Nationalmannschaft bei der WM 2014: Ryan McGowan, Australiens Mittelfeldspieler Mile Jedinak, Australiens defender Matthew Spiranovic, Australia’s Verteidiger Jason Davidson, Australiens Stürmer Mathew Leckie and Australiens Verteidiger Alex Wilkinson, (unten) Australiens Torhüter Mathew Ryan, Australiens Mittelfeldspieler Oliver Bozanic, Australiens Verteidiger Tommy Oar, Australiens Mittelfeldspieler Matt McKay und Australiens Stürmer Adam Taggart (AFP PHOTO / WILLIAM WEST)

Australiens Fussball heute

Der Wechsel in den AFC hat der australischen Mannschaft sichtlich gut getan. In der viel kompetitiveren Region konnte man sich regelmäßig mit starken Teams wie Iran, Japan und Korea messen und damit den eigenen Fussball auf ein neues Level heben. Seitdem war man bei jeder WM Endrunde zu Gast und zeigte sich stets zwar als klarer Außenseiter, jedoch als durchaus würdiger Teilnehmer. Der nächste Schritt muss nun für den australischen Verband sein, sich vom Kanonenfutter zu einem echten Herausforderer zu entwickeln.

Australiens voraussichtlicher WM Kader

Tor: Langerak, Ryan, Vukovic

Abwehr: Behich, Degenek, R. McGowan, D. McGowan, Sainsbury, Bailey, Wright

Mittelfeld: Irvine, Luongo, Jeggo, Milligan, Mooy, Hrustic

Angriff: Cahill, Juric, Kruse, Leckie, Maclaren, Rogic, Troisi

Wie sehen Australiens WM 2018 Trikots aus?

Australien wird bei der WM 2018, wie schon beim Turnier in Brasilien vom amerikanischen Sporartikelgiganten Nike ausgestattet. Nike hat bislang noch keine neuen Trikotdesigns an die Öffentlichkeit dringen lassen und auch die sonst häufig vorkommenden Leaks sind bislang ausgeblieben. Bislang weiß man also noch nicht genau, wie das neue Trikot von Australien bei der WM 2018 aussehen wird.

Sollte sich das neue Trikot von Australien an dem Trikot von 2016 orientieren dürfte es wohl großes Gefallen bei den Fans finden. Das letzte Trikot war traditionell in den Farben des Verbandes, gelb und grün gehalten. Dabei war gelb die Grundfarbe und auf dem Trikoot fanden sich an Kragen, Nacken und an den Seiten kleine grüne Applikationen. Auf der Brust war das Logo des Australieschen Verbandes, ein Känguru und ein Emu die das Landeswappen umranden, zu sehen sowie das berühmte Hakenlogo von Nike. Auf dem Trikot selbst konnte man ein leichtes Querstreifenmuster in verschiedenen Gelbtönen, die leicht Vertikal verliefen finden.

Das Auswärtstrikot der Australier war in der 2016er Saison in einer etwas untypischen Farbe gehalten. Das Trikot kam in einem dunklen Blauton mit den selben querstreifen in verschiedenen Blautönen daher. Anders als beim Heimtrikot gab es allerdings keine Applikationen an Kragen oder Trikotseite in einer anderen Farbe.

Wie ist die WM Bilanz Australiens?

Australien nimmt in Russland an der 5. Weltmeisterschaft teil. Die Mannschaft aus Down Under hat dabei erst ein Mal, bei der WM 2006 in Deutschland, die Vorrunde überstanden. In bislang 13 Spielen gelangen den Australiern 2 Siege, 3 Unentschieden und satte 8 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 11:26.

JahrGastgeberErgebnis
1974DeutschlandVorrundenaus
2006DeutschlandAchtelfinale
2010SüdafrikaVorrundenaus
2014BrasilienVorrundenaus
2018Russland??

Wie hat sich Australien für die WM 2018 qualifiziert?

Australien startete, wie alle Topteams aus dem AFC erst in der zweiten Runde der Qualifikation. Dort wurde man in eine Gruppe mit den Mannschaften aus Jordanien, Kirgisistan, Tadschikistan und Bangladesch gelost. Man beendete diese erste Gruppenphase sehr Souverän mit 7 Siegen und einer Niederlage und qualifizierte sich somit für die dritte Gruppenphase des AFC.

In dieser Phase wurde man mit den Mannschaften aus Japan, Saudi-Arabien, den VA Emiraten, Irak und Thailand in Gruppe B gelost. Nach einer durchwachsenen Qualifikation schaffte man es nur auf den ungeliebten dritten Platz in der Gruppe, was zwei Playoff Spiele gegen Syrien aus Gruppe A bedeutete. Nach Hin- und Rückspiel setzte man sich knapp mit 2:3 gegen die vom Bürgerkrieg geplagten Syrer durch und musste somit ins nächste Playoff Spiel gehen. Dieses interkontinentale Playoff sah den Viertplatzierten aus der CONCACAF Föderation Honduras als Gegner der Australier vor. Auch diese Playoff Partie konnte Ausstralien gewinnen. Nach Hin- und Rückspiel stand es 3:1 für die Aussies und sie hatten somit ihr Ticket für die WM 2018 gelöst.

Alle WM Quali Spiele Australiens:

DatumUhrzeitMannschaft 1ErgebnisMannschaft 2
01.09.201612:30Australien 2:0 (0:0)Irak
06.09.201617:30VA Emirate 0:1 (0:0)Australien
06.10.201619:45Saudi-Arabien 2:2 (1:1)Australien
11.10.201611:00Australien 1:1 (0:1)Japan
15.11.201613:00Thailand 2:2 (1:1)Australien
23.03.201713:00Irak 1:1 (0:1)Australien
28.03.201711:00Australien 2:0 (1:0)VA Emirate
08.06.201712:00Australien 3:2 (2:2)Saudi-Arabien
31.08.201712:35Japan 2:0 (1:0)Australien
05.09.201712:00Australien 2:1 (0:0)Thailand
Playoffs
05.10.201714:30Syrien 1:1 (0:1)Australien
10.10.201711:00Australien 2:1 (1:1) n.V.Syrien
10.11.201723:00Honduras 0:0 (0:0)Australien
15.11.201710:00Australien 3:1 (0:0)Honduras
PlatzLandSpieleGUVTordifferenzPunkte
1.Japan 10622+1020
2.Saudi-Arabien 10613+719
3.Australien 10541+519
4.VA Emirate 10415-313
5.Irak 10325-111
6.Thailand 10028-182

Wer sind Australiens wertvollste Spieler?

Australien hat bei dieser WM keinen Star, der Über allem steht wie es noch bei der WM 2014 mit Tim Cahill war. Cahill ist zwar womöglich wieder dabei, allerdings ist er in seinem Alter nicht mehr wirklich einer der Topspieler mit Top-Marktwerten. Der im Moment wertvollste Spieler der Australier ist der bei Huddersfield Town in England spielende Aaron Mooy (27) mit einem Marktwert von 7 Millionen Euro. Auf ihn folgt, etwas unerwartet, die aktuelle Nummer eins der Aussies Matthew Ryan (25) von Brighton Hove Albion mit einem Marktwert von 5 Millionen Euro.

Sami Khedira (r) und Australiens Mathew Leckie beim Testspiel in Kaiserslautern,am 25.3.2015. AFP PHOTO / DANIEL ROLAND

Wie stehen die WM Chancen von Australien?

Australien geht als klarer Außenseiter in die WM 2018. Die Mannschaft von Ange Postecoglou hat mit den Mannschaften aus Frankreich, Peru und Dänemark ein hartes Los gezogen und sie sind auch was ihre Position in der Weltrangliste angeht (39.) einer der Außenseiter. Es wird schon eine gehörige Portion Glück und einige Überraschungen brauchen, um den Australiern eine Achtelfinalteilnahme zu ermöglichen. Prognose: Vorrundenaus!

Wer ist der Trainer von Australien?

Australien wurde seit einigen Jahren vom greko-australischen Trainer Ange Postecoglou trainiert. Postecoglou war dabei alles andere als unumstritten, obwohl er wohl dank eines Generationenwechsels in der Nationalmannschaft keine leichte Aufgabe hatte, alle seine Kritiker zufriedenzustellen. Nach seiner Qualifikation mit Australien für die Endrunde der WM 2018 trat er dann am 22. November 2017 etwas überraschend zurück.

Bislang hat der australische Verband noch keinen Nachfolger verkündet. Darf man der rege brodelnden Gerüchteküche glauben, so stehen im Moment Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann und der vor kurzem entlassene Trainer Serbiens Slavoljub Muslin im Gespräch. Auch der frühere englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson steht zur Diskussion.