Die WM-Qualifikation Play-Offs

Im Moment geht es auf der ganzen Fussballwelt Schlag auf Schlag. Der Oktober ist der Monat der Entscheidungen was die WM-Qualifikation in vielen Verbänden anbetrifft. In Europa finden die letzten Spiele am 10. Oktober statt, in Süd- und Nordamerika am 11.Oktober. Doch mit den letzten Spieltagen in der Qualifikation sind noch lange nicht alle Teams ermittelt die mit zur Weltmeisterschaft fahren. Bereits jetzt laufen Play-Off Spiele in Asien und im November kommen dann die interkontinentalen Play-Offs und die Spiele der UEFA hinzu. Insgesamt müssen 13 Mannschaften noch in die Play-Offs um sich um 6 Plätze bei der WM Endrunde zu streiten. Wir erklären wie die Play-Offs für die WM 2018 funktionieren.

Der viermalige Weltmeister aus Italien muss für die WM 2018 in die Play-Offs. In ihrer Quali-Gruppe G konnten sich die Italiener nicht gegen die übermächtigen Spanier durchsetzen. AFP PHOTO/PATRIK STOLLARZ / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Update 17.10.2017: Die Partien für die Playoffs in Europa stehen fest! Schweiz – Nordirland, Italien – Schweden, Dänemark – Irland und Kroatien – Griechenland lauten die Begegnungen! Hier nochmals der Spielplan:

DatumUhrzeitMannschaft 1ErgebnisMannschaft 2
Hinspiele
09.11.201720:45Nordirland -:-Schweiz
09.11.201720:45Kroatien -:-Griechenland
09.11.201720:45Dänemark -:-Rep. Irland
09.11.201720:45Schweden -:-Italien
Rückspiele
12.11.201720:45Schweiz -:-Nordirland
12.11.201720:45Griechenland -:-Kroatien
12.11.201720:45Rep. Irland -:-Dänemark
12.11.201720:45Italien -:-Schweden

Wie funktionieren die UEFA Play-Offs?

In den UEFA Play-Offs werden vier Partien mit 8 teams ausgelost um die verbleibenden 4 der 13 Plätze des europäischen Verbandes bei der WM zu vergeben (9 Gruppensieger und 4 Play-Off Sieger). Es gibt jedoch 9 Gruppen und somit auch 9 Gruppenzweite in der UEFA. Hier kommt eine eigene Tabelle mit speziellen Regelungen ins Spiel die bestimmt wer die besten 8 Gruppenzweiten sind, das letzte Team hat das Nachsehen. In dieser Tabelle werden alle aktuellen Gruppenzweiten gegeneinander verglichen nach Punkten, Toren, Gegentoren und Tordifferenz. Da bei der anfänglichen Auslosung der Gruppen für die Qualifikation zwei 5er Gruppen gebildet wurden und die Play-Off regeln bereits bei der Auslosung festgelegt wurden – Gibraltar und Kosovo waren noch nicht offiziell anerkannte Verbände der FIFA und wurden erst später in die Gruppen H und I gelost – zählen die gesammelten Punkte und Tore gegen das jeweils letzte Team der eigenen Gruppe nicht in der Play-Off Tabelle. Dies bedeutet, das die Play-Off Tabelle alle Gruppen so behandelt als gäbe es nur 5 Mannschaften.

Pos.GruppeMannschaftSGUVTGTTDPunkte
1.BSchweiz 8701186+1221
2.GItalien 8522128+417
3.EDänemark 8422136+714
4.IKroatien 842284+414
5.ASchweden 8413189+913
6.CNordirland 8413106+413
7.HGriechenland 834195+413
8.DIrland 834175+213
9.FSlowakei 8404116+512

Die besten 8 aus dieser Tabelle werden nun von der UEFA anhand der FIFA-Weltrangliste vom 16. Oktober in zwei Lostöpfe verteilt. Die besten vier Teams kommen in Topf A, die restlichen vier Teams in Topf B. Nun wird jedem Team aus Topf A ein Team aus Topf B zugelost. Die Mannschaften Spielen dann in einem Hin- und Rückspiel die verbleibenden 4 Teilnehmer aus. Kommt es in hin und Rückspiel zu keinem klaren Sieger, sprich die Mannschaften haben nach zwei Spielen die gleiche Anzahl an Toren und Gegentoren, greift die Auswärtstorregel wie sie auch in der Champions-League gilt. Ist dann immernoch kein Sieger ermittelt kommt es nach Abpfiff des Rückspiels zu einer Verlängerund und, wenn nötig, zum Elfmeterschießen.

Dies ist der aktuelle Stand der Weltrangliste im Oktober bezüglich der potentiellen Play-Off Kandidaten:

PlatzLandPunkte im Oktober
11.Schweiz 1134
15.Italien 1066
18.Kroatien 1013
19.Dänemark 1001
23.Nordirland 889
25.Schweden 872
26.Irland 866
47.Griechenland 682
Argentiniens Wunderfussballer Leo Messi könnte mit seinem Team in die Interkontinentalplay-offs müssen oder gar die Qualifikation für die WM 2018 verpassen AFP PHOTO / JUAN MABROMATA / AFP PHOTO / JUAN MABROMATA

Wie funktionieren die CONMEBOL Play-Offs?

Im CONMEBOL Verband spielen alle Mannschaften in einer großen 10er Gruppe in Hin- und Rückspielen an 18 Spieltagen die Sieger aus. Die besten 4 Teams sind dabei direkt für die WM in Russland qualifiziert während das Team auf Platz 5 in ein interkontinentales Play-Off gegen den Sieger aus der Ozeanien-Qualifikation muss. Der Gegner in diesem Play-Off Spiel steht mit Neuseeland bereits fest. Wer aus der Südamerikagruppe noch in die Play-Offs rutschen könnte ist dabei einen Spieltag vor Schluss der Qualifikation noch weit offen. Neben dem bereits qualifizierten Team aus Brasilien und den bereits ausgeschiedenen Nationenen Bolivien, Venezuela und Ecuador könnten noch 6 Teams in die Play-Offs rutschen. Diese Teams sind: Uruguay, Chile, Kolumbien, Peru, Argentinien und Paraguay.

DatumUhrzeitMannschaft 1ErgebnisMannschaft 2
06.11.2017--:--Neuseeland -:-Peru
14.11.2017--:--Peru -:-Neuseeland
Asienmeister Australien muss in der AFC nach einer eher enttäuschenden Qualifikation in die Play-Offs gegen Syrien. Sollten sie hier gewinnen müssen sie sich in den interkontinentalen Play-Offs mit dem Team auf Platz 4 der CONCACAF Qualifikation messen. Photo: AFP.

Wie funktionieren die CONCACAF und AFC Play-Offs?

Im CONCACAF Verband gibt es in der letzten Gruppe aus 6 Mannschaften drei feste Startplätze und einen interkontinentalen Play-Off Platz. Das Team auf dem Play-Off Platz muss dann gegen den Sieger der AFC Play-Offs aus Asien in Hin- und Rückspiel um einen Platz bei der WM Endrunde zu ergattern.

In der AFC treffen die beiden Gruppendritten aus den Sechsergruppen in zwei Play-Off Spielen aufeinander. Der Sieger nach Hin- und Rückspiel muss dann gegen den Viertplatzierten aus dem Nord- und Mittelamerikanischen Verband CONCACAF antreten. Der Sieger erhält einen Platz bei der Weltmeisterschaft.

DatumUhrzeitMannschaft 1ErgebnisMannschaft 2
AFC Play-Offs
05.10.201713:30Syrien 1:1Australien
10.10.201710:00Australien 2:1 n.V.Syrien
Interkontinental Play-Offs
6.11.2017--:--Honduras -:-Australien
14.11.2017--:--Australien -:-Honduras