Schweden WM Trikots

Die schwedische Mannschaft hat wohl einen der schwersten Wege zu einer WM Endrunde in der Geschichte der FIFA hinter sich. Nicht nur wurden sie anfangs in Gruppe A der Qualifikation in Europa gemeinsam mit den Mannschaften aus Frankreich und den Niederlanden gelost, nachdem sie sich in ihrer Gruppe noch vor den Holländern auf Platz 2 gesetzt hatten wartete ausgerechnet der viermalige Weltmeister Italien in den Playoffs! Trotz all dieser Schwierigkeiten hat es Schweden geschafft, wieder einmal zur WM zu fahren. Wir werfen einen Blick auf die Spieler, den Trainer, die Trikots und die Geschichte der schwedischen Nationalmannschaft.

Schweden jubelt nach dem Playoff-Sieg gegen Italien und der damit einhergehenden Qualifikation für die Endrunde der WM. Photo: AFP.

Die Geschichte der schwedischen Nationalmannschaft

Die Anfänge

Schwedens Fussballverband wurde bereits sehr früh, nämlich 1904, gegründet. Zu ihrem ersten Spiel gegen eine andere Nationalmannschaft traten die Schweden bereits 1908 an. Gegen ihre Nachbarn aus Norwegen konnten sie einen deutlichen 11:3 Sieg feiern. Dies ist das bis heute höchste Ergebnis in der Geschichte des schwedischen Fussballs. Auch bei Olympia war Schweden bereits 1908 und 1912 vertreten. Beim Turnier 1908 konnte man einen respektablen 4. Platz erringen, 1912 reichte es nur für das Achtelfinale. Die erste olympische Medaille gewann man nach dem 2. Weltkrieg bei den Spielen von 1924. Nach einem 3:1 Erfolg gegen die Niederlande konnte man sich Bronze bei den Spielen sichern. Bei der ersten Weltmeisterschaft im Jahre 1930 war man nooch nicht unter den Teilnehmern, 4 Jahre später allerdings gab man auch auf dieser Bühne des Weltfussballs sein Debüt.  Bei der WM 1938 scheiterte man im Spiel um Platz 3 an Brasilien, ein Gegner den man in den Folgejahren noch genauer kennenlernen sollte.

Die goldenen Jahre nach dem 2. Weltkrieg

Nach dem 2. Weltkrieg schaffte es Schweden bei den olympischen Spielen von 1948, sich eindrucksvoll auf der Weltbühne des Fussballs zurückzumelden. Ein Sieg über die deutlich favorisierten Jugoslawen im Finale bescherte dem Team die erste Goldmedaille bei olympischen Fussballturnieren in der Geschichte des Verbandes. Bei den Spielen von 1952 schaffte man es dann erneut eine Medaille, wenn auch nur die Bronzene, zu erringen. Das absolute Highlight der Nachkriegszeit war aber sicherlich die Heim-WM von 1958. Dabei schlug man den amtierenden Weltmeister aus Deutschland in einem als „Schlacht von Göteborg“ in die Geschichte eingegangenen Halbfinale und schaffte es bis ins Endspiel. Dort wartete die brasilianische Nationalmannschaft mit ihrem jungen Star Pele auf die Auswahl aus Schweden. Am Ende ging das Spiel deutlich mit 5:2 verloren aber Schweden konnte nach tollen Leistugen während des Turniers und im Endspiel sicherlich erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Daten und Fakten
WM-Teilnahmen12
WM-Titel0
EM-Teilnahmen6
RekordspielerAnders Svensson (148)
RekordschützeZlatan Ibrahimovic (62)
Bekannte SpielerFreddie Ljungberg, Hanrik Larsson, Sven Rydell, Gunnar Nordahl, Thomas Ravelli

Im Niemandsland des Weltfussballs

Schweden konnte nach den 1950er Jahren nie mehr zu altem Glanz zurückkehren. Weder bei der EM noch bei der WM schaffte man es je wieder bis in ein Finale. Bis zum Jahre 1970 hatte man sich durch das Verpassen der Qualifikation für egal welches große Turnier komplett von der Weltbühne des Fussballs verabschiedet. Erst 1974 kam es wieder zu einem ersten kleinen Erfolg der Schweden. Bei der WM in Deutschland schaffte man es immerhin bis in die Finalrunde, scheiterte dort aber an Polen und dem späteren Weltmeister aus Deutschland. Danach gab es wieder eine lange Dürreperiode für den Fussball in Schweden. Erst in den 1990er Jahren schaffte man es wieder, bei einem internationalen Turnier für etwas Furore zu sorgen. Bei der EM 1992 schaffte man es bis ins Halbfinale und scheiterte erst am Team aus Deutschland.

Schwedens Nationalmannschaft heute

Nachdem in den 2000ern und 2010ern Stars wie Freddie Ljungberg und Zlatan Ibrahimovic die Mannschaft zwar prägten, aber mit ihr keinen richtigen Erfolg haben konnten steht heute eine neue Generation an schwedischen Spielern vor dem Durchbruch. Dank ihrer furiosen Qualifikation und des Sieges über Italien in den Playoffs sind die Hoffnungen auf diese junge Mannschaft um den RB Leipzig Star Emil Forsberg wieder gigantisch. Bei der WM in Russland wird sich nun zeigen, ob sie auch bei der Endrunde ihrem Ruf als Favoritenschreck gerecht werden können.

Schwedens voraussichtlicher WM Kader

Tor: Johnsson, Nordfeldt, Olsen

Abwehr: Augstinsson, Granqvist, Olsson, Hult, Jansson, Lindelöf, Lustig, Krafth

Mittelfeld: Claesson, Durmaz, Ekdal, Forsberg, Hiljemark, Johansson, Larsson, Wernbloom

Angriff: Berg, Nyman, Thelin, Toivonen

Schwedens Spieler feiern den Sieg gegen Frankreich in der WM 2018 Qualifikation am 9.Juni 2017 in Solna, Schweden. AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Wie sieht das WM Trikot Schwedens aus?

Schweden wird bereits sei einigen Jahren vom deutschen Sportgiganten Adidas mit Trikots ausgestattet. Die Schweden sind bei der Wahl ihrer Trikotfarben dabei ganz traditionell. Man Spielt der Landesfahne entsprechend in blau und gelb. Im Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften hat sich Adidas für Schweden ein recht schlichtes und zeitloses Design für das aktuelle Heimtrikot einfallen lassen. Die Basisfarbe des neuen Trikots ist gelb. Im Stoff des gelben trikots sind feine Diagonalstreifen eingearbeitet. Die Seiten der Trikots zieren drei dünne blaue Streifen, das Markenzeichen der Firma Adidas. Auf der Brust prangt neben dem Logo des Ausstatters auch das Wappen des schwedischen Fussballverbands. Es besteht aus einem Blauen Schild mit dem nordischen Kreuz in gelb in der Mitte. Oben im Schild ist der Schriftzug „Sverige“ angebracht und darüber wiederum ein umrandeter gelber Fussball. Der Kragen des Trikots erstrahlt im Kontrast zum Rest wiederum in blau. Auf dem Nacken des Trikots ist der Name Schwedens, „Sverige“, in der Landessprache abgedruckt. Die Hosen des Trikots sind wie traditionell üblich fast ganz in blau gehalten, die Stutzen wiederum in gelb. Das Trikot an sich soll an die Shirts der EM 1992 erinnern, bei der es Schweden sher überraschend bis ins Halbfinale schaffte und erst an der deutschen Mannschaft scheiterte.

Schwedens neues Heimtrikot soll an die erfolgreiche Mannschaft von der EM 1992 erinnern. Damals erreichte man überraschend das Halbfinale. Copyright Adidas

Über das Auswärtstrikot der Schweden ist bislang noch nicht viel bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass es sich wohl um ein blaues Trikot handeln wird. Diese Farbe war in den letzten Jahren stets für das Auswärtstrikot verwendet worden. Ausstatter Adidas wird die Auswärtstrikots seiner Mannschaften erst bei der nächsten Länderspielpause, im Frühjahr 2018, vorstellen. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt!

Wie ist die WM Bilanz Schwedens?

Schweden hat sich mit der WM 2018 in Russland bereits für die 11. FIFA WM qualifiziert. Dabei konnten die stolzen Nordmänner sogar schon bis ins Finale einer WM vorstoßen. Dies geschah beim Heimturnier von 1958. Seither sieht es allerdings eher mau aus was Erfolge bei der WM für Schweden angeht.

JahrGastgeberErgebnis
1934ItalienViertelfinale
1938FrankreichVierter
1950BrasilienDritter
1958SchwedenVizeweltmeister
1970MexikoVorrundenaus
1974DeutschlandZwischenrunde
1978ArgentinienVorrundenaus
1990ItalienVorrundenaus
1994USADritter
2002Japan & SüdkoreaAchtelfinale
2006DeutschlandAchtelfinale
2018Russland??
Die Fußball WM Bilanz von Schweden!
Die Fußball WM Bilanz von Schweden!

Wie hat sich Schweden für die WM 2018 qualifiziert?

Schweden wurde in der UEFA-Qualifikation in eine der schwersten Gruppen überhaupt, Gruppe A gelost. Man traf dort neben den duraus schlagbaren Gegnern aus Ungarn, Luxemburg und Weißrussland auch auf die beiden internationalen Spitzenteams aus Frankreich und den Niederlanden. Nach einer starken Gruppenphase schaffte es Schweden schlussendlich aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses sich Platz 2 in der Gruppe hinter Frankreich und noch vor den Niederländern zu sichern. Dies bedeutete für die Schweden, dass sie in die Playoffs gegen einen wieteren Gruppenzweiten mussten. Auch dort war Schweden das Losglück nicht hold. Nachdem man knapp nicht zu den gesetzten Teams gehört hatte zog man das Horrorlos Italien als Playoff Gegner. Nach einem heroischen 1:0 im Hinspiel erkämpfte man sich schließlich im Rückspiel ein 0:0 im Mailänder San Siro und warf damit Italien aus der WM. Dies ist das erste Mal seit 1958 (!) dass Italien nicht bei einer WM Endrunde dabei ist.

Alle Qualispiele Schwedens:

DatumUhrzeitMannschaft 1ErgebnisMannschaft 2
06.09.201620:45Schweden 1:1 (1:0)Niederlande
07.10.201620:45Luxemburg 0:1 (0:0)Schweden
10.10.201620:45Schweden 3:0 (2:0)Bulgarien
11.11.201620:45Frankreich 2:1 (0:0)Schweden
25.03.201618:00Schweden 4:0 (1:0)Weißrussland
09.06.201720:45Schweden 2:1 (1:1)Frankreich
31.08.201720:45Bulgarien 3:2 (2:2)Schweden
03.09.201718:00Weißrussland 0:4 (0:3)Schweden
07.10.201718:00Schweden 8:0 (3:0)Luxemburg
10.10.201720:45Niederlande 2:0 (2:0)Schweden
Playoffs
10.11.201720:45Schweden 1:0 (0:0)Italien
13.11.201720:45Italien 0:0 (0:0)Schweden
Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Frankreich 10721+1223
2.Schweden 10613+1719
3.Niederlande 10613+919
4.Bulgarien 10415-513
5.Luxemburg 10136-186
6.Weißrussland 10127-155
Schwedens Emil Forsberg im Spiel der Gruppe A gegen die Niederlande. Forsberg gilt als wertvollster und wichtigster Spieler der Schweden. Photo: AFP.

Wer sind Schwedens wertvollste Spieler?

Schweden hat derzeit eine sehr vielversprechende neue Generation von Spielern in ihrem Kader. Ihnen allen voran geht der junge Superstar vom deutschen Bundesligisten RB Leipzig, Emil Forsberg. Forsberg wird aktuell mit einem Marktwert von stattlichen 22 Millionen Euro beziffert. Ebenfalls 22 Millionen Euro wert ist der junge Innenverteidiger Victor Lindelöf (23) von Manchester United. Danach fallen die veranschlagten Transfersummen im schwedischen Kader allerdings schon deutlich ab. Der momentan nicht im Aufgebot Schweden stehende John Guidetti (25, Celta Vigo) ist schon nur noch 8 Millionen Euro wert.

Wie sehen Schwedens WM Chancen aus?

Schweden fährt zur WM 2018 als großer Favoritenschreck. Nicht nur konnten sie die Niederlande in der Gruppe und Italien in den Playoffs aus der WM werfen, sondern auch noch dem französichen Team eine emfpindliche Niederlage während der Gruppenphase zufügen. Das Mittelfeld der Schweden um Emil Forsberg Albin Ekdal und Sebastian Larsson ist gut aufgelegt und aufgestellt. Dennoch ist Schweden wohl nicht viel mehr als ein Außenseiter wenn es um die Krone des Weltfussballs geht. Bleibt ihnen ihr fürchterliches Losglück hold könnten sie eine Gruppe mit Brasilien oder Deutschland als Gruppenkopf und Spanien oder Uruguay als zweitem Team bekommen. Das Weiterkommen der Schweden scheint trotz ihrer guten Leistungen nicht sonderlich warscheinlich. Prognose: Vorrundenaus!

Wer ist der Trainer von Schweden?

Seit 2016 wird Schweden von Janne Andersson trainiert. Der ehemalige schwedische Profifussballer ist einer der eher unbekannten Trainer bei der WM 2018. Seit 2004 seine Trainerkarriere begann hat Andersson schon viele Stationen hinter sich. Zuletzt war er von 2011 bis 2016 Trainer des schwedischen Erstligisten Norrköping, mit denen er 2015 auch die Meisterschaft gewinnen konnte. Seit er die Schweden übernommen hat führte er das Team durch insgesamt 16 Spiele von denen er 9 gewinnen konnte, drei Mal unentschieden spielte und 4 Niederlagen verbuchen musste bei einer sehr positiven Tordifferenz von 33:14. Dies ergibt eine Gewinnquote von rund 56 Prozent.

Der Trainer der Schweden Janne Andersson freut sich auf die Fußball WM 2018 (Foto AFP)
Der Trainer der Schweden Janne Andersson freut sich auf die Fußball WM 2018 (Foto AFP)