Uruguay WM Trikots

Uruguay ist ein wichtiges Team in der Geschichte des Fussballs. Die von ihren Fans auch La Celeste (die Himmelblaue) genannte Mannschaft war vor allem während den Anfängen des Nationalmannschaftsfussballs und der Weltmeisterschaft eine absolute Macht. Das kleine Land in Südamerika mit nur knapp 3,5 Millionen Einwohnern ist für seinen Kontinent in etwa so eine Anomalie wie in Europa die Niederlande, nur eben deutlich erfolgreicher. Wir werfen einen Blick auf die lange und stolze Geschichte des Fussballs in Uruguay und auf alles was heute wichtig ist.

Uruguays blau-weiße Fahne mit der characteristischen gelben Sonne im weißen Gösch hier vor dem Parlamentsgebäude in der Haptstadt Montevideo. Photo: Shutterstock.

Die Geschichte der Nationalmannschaft von Uruguay

Die Anfänge – Olympia und die 4 Sterne

Wie in so vielen Ländern rund um die Welt wurde der Fussball auch in Uruguay von den Engländern importiert. Um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert brachten sie das Spiel, das schon Bald zum neuen Nationalsport Uruguays werden sollte nach Südamerika. Der Verband Uruguays AUF wurde bereits 1900 gegründet und als Uruguay 1916 zum ersten mal am Vorgänger der heutigen Copa America teilnahm konnte man auch gleich den ersten internationalen Erfolg verbuchen. Auch in den Folgejahren war man mehrmals erfolgreich und etablierte sich als stärkstes Team auf dem Kontinent. Zum ersten Mal für Aufsehen auf der Weltbühne des Fussballs sorgte man bei den olympischen Spielen von 1924. Mit einem erfrischend anderen Kombinations- und Kurzpassspiel konnte man sich durch deutliche Siege gegen Jugoslawien (7:0), die USA (3:0), Frankreich (5:1) und die Schweiz (3:0) zum Olympiasieger küren und überraschte die Europäer, welche sich damals noch klar für die Weltspitze im Fussball hielten. Bei der Olympiade von 1928 konnte man den Erfolg von 1924 schließlich wiederholen und wurde auch deswegen zum Ausrichter der ersten von der FIFA organisierten Weltmeisterschaft im Jahre 1930 gekürt. Bei der ersten Weltmeisterschaft im eigenen Land konnte Uruguay ihren Erfolg bei den olympischen Spielen im Finale gegen Argentinien wiederholen und wurden der erste Weltmeister in der Geschichte der FIFA WM.

Daten und Fakten
WM-Teilnahmen13/21
WM-Titel2
Copa America Titel15
RekordspielerMaxi Pereira (116)
RekordschützeLuis Suarez (46)
Bekannte SpielerDiego Forlan, Diego Godin, Hector Scarone, Daniel Fonseca, Jose Andrade

Die Nachkriegszeit – Maracanaco

Bei der ersten Auflage der WM nach dem 2. Weltkrieg war Brasilien der Gastgeber. Die Brasilianer die sich in den letzten Jahrzehnten neben Uruguay zu einer echten Macht im Fussball in Südamerika entwickelt hatten waren der große Favorit. Da sie eine sehr gute Mannschaft besaßen, im Vorjahr die Copa America gewonnen hatten und Heimvorteil genossen waren sich auch die Brasilianer selbst sehr siegessicher. Im letzten Spiel der als Mini-Liga ausgetragenen Weltmeisterschaft trafen Brasilien und Uruguay im Maracana Stadion in Rio de Janeiro aufeinander. Vor rund 200.000 Zuschauern in einem der bestbesuchten Spiele in der Geschichte des Sports kam es dann zum Schockerlebnis für die Selecao und eine ganze Nation. Als Alcides Ghiggia in der 79. Minute den 2:1 Siegtreffer für Uruguay erziehlte brachte er 200.000 brasilianische Fans zum schweigen. Sein berühmter Spruch zu diesem Tor lautete: „Nur drei Personen brachten das Maracana zum schweigen: Papst Johannes Paul II., Frank Sinatra und ich“. Brasilien verbrannte nach dem Spiel ihre damals bereits zum Markenzeichen gewordenen weißen Trikots und trat danach nur noch in den heute bekannten gelben Leibchen an. Die Schmach vom Maracana, das sogenannte „Maracanaco“ ist bis heute im Gedächtnis der Selecao und ihrer Fans geblieben während der Tag in Uruguay fast schon zu einem Nationalfeiertag wurde.

Uruguays’s Kapitän Diego Lugano (C) stemmt den Pokal der Copa America 2011 in die Höhe – man gewinnt gegen Paraguay mit 3:0. AFP PHOTO / ANTONIO SCORZA

La Celeste heute – Neue Superstars

Seit der WM 2010 in Südafrika gilt Uruguay wieder als eines der Topteams im internationalen Fussball. Durch eine neue Generation aus Spielern wie Diego Forlan, Luis Suarez und Ednison Cavani gelang der Wiederaufstieg in die Weltspitze, welcher 2011 durch den Sieg bei der Copa America nach 16 langen Jahren ohne Titel perfekt gemacht wurde. Heute hat Uruguay vor allem im Angriff gleich mehrere Spieler von absoluter Weltklasse und will nach der etwas verkorksten WM 2014 (Achtelfinale) und der katastrophalen Copa America Centenario 2016 (Vorrundenaus) bei der WM 2018 in Russland wieder voll durchstarten und der Welt zeigen, dass man wieder mit Uruguay rechnen muss.

Uruguays voraussichtlicher WM Kader

Tor: Muslera, Campana, Silva

Abwehr: Godin, Gimenez, Lemos, Coates, Caceres, Silva, Pereira

Mittelfeld: Vecino, Bentancur, Nandez, Valverde, De Arrascaeta, Lodeiro, Rodriguez,

Angriff: Suarez, Cavani, Gomez, Urreta, Pereiro

Edison Cavani jubelt nach einem Treffer für Uruguay im himmelblauen Heimtrikot von 2016. Photo: AFP.

Wie sieht das WM 2018 Trikot von Uruguay aus?

Uruguay wird auch bei der WM 2018 wieder vom deutschen Ausstatter Puma mit Trikots versorgt. Wie genau das Design des neuen Trikots aussieht ist dabei noch nicht bekannt. Puma hält sich mit neuen Trikots bislang sehr bedeckt und hat keinerlei Informationen zur Verfügung gestellt. Es bleibt zu hoffen, dass das Trikot sich stark an dem 2016er WM-Quali Trikot orientieren wird, da dieses eines der schönsten Trikots in der Geschichte Uruguays war. Das ganz traditionell in Himmelblau gehaltene Trikot hatte neben dem Ausstatterlogo in schwarz und dem in Gold umrandeten neu-designten Verbandslogo eine weitere Besonderheit. Auf der Brust war eine Sonne, welche ebenfalls in der Fahne des Landes vorkommt in den Stoff eingearbeitet der ansonsten leichte Querstreifen aufwies. Auf der Innenseite des  Kragens war neben kleiner goldenen Applikationen in großen Lettern „LA CELESTE„, der Spitzname der Mannschaft, zu lesen und die Ärmel wiesen einen schwarzen Streifen auf, der sich über die Schulter bis zum Kragen hinzog. Die Hosen des Trikots waren ebenfalls traditionell schwarz gehalten, mit einem blauen Seitenstreifen, während die Stutzen wiederum ganz in blau erstrahlten.

Das Auswärtstrikot der Urus war ebenfalls eine echte Schönheit. Farblich orientierte man sich an den gängigen Konventionen und designte das Trikot ganz traditionell in weiß mit weißen Hosen und weißen Stutzen. Das besondere am weißen Trikot Uruguays sind die subtilen aber stilsicheren applikationen in himmelblau. wie beim Heimtrikot hat auch das Auswärtstrikot einen Schulterstreifen, dieser ist jedoch Hellblau und umrandet von einer goldenen Bordüre. Auf der Brust sind nur das Puma Logo und das Verbandslogo zu sehen. Im unteren Viertel des Trikots kann man schließlich die größte Besonderheit des Trikots entdecken. 4 dünne blaue Querstreifen verlaufen über das Trikot. Diese Streifen sollen die Fahne Uruguays symbolisieren und sind nicht nur ein echter Eyecatcher sondern auch eine erfrischend andere Designidee. Ob die neuen Trikots ein ähnlicher Augenschmaus werden wie die 2016er Versionen werden wir spätestens im Frühjahr 2018 erfahren, wenn Puma die meisten neuen Trikots für die WM vorstellen wird.

Wie ist Uruguays WM Bilanz?

Uruguay hat es bisher, inklusive der WM 2018, zu 13 Endrunden geschafft. Dabei konnte man das Turnier zwei mal gewinnen und weitere 3 mal bis ins Halbfinale vordringen zuletzt bei der WM 2010 in Südafrika wo man erst den Niederlanden unterlag und dann im Spiel um Platz 3 gegen die DFB-Elf verlor. In der ewigen Tabelle der Weltmeisterschaft belegt man derzeit einen durchaus respekatablen 9. Platz und könnte im nächsten Jahr bei guten Leistungen den Abstand zu den nicht qualifizierten Niederländern auf Platz 8 deutlich verkleinern.

Die WM Bilanz der Nationalmannschaft von Uruguay
Die WM Bilanz der Nationalmannschaft von Uruguay
JahrGastgeberErgebnis
1930UruguayWeltmeister
1950BrasilienWeltmeister
1954SchweizVierter
1962ChileVorrundenaus
1966EnglandViertelfinale
1970MexikoVierter
1974DeutschlandVorrundenaus
1986MexikoAchtelfinale
1990ItalienAchtelfinale
2002Japan & SüdkoreaVorrundenaus
2010SüdafrikaVierter
2014BrasilienAchtelfinale
2018Russland??

Wie hat sich Uruguay für die WM 2018 qualifiziert?

Uruguay schaffte es als zweitplatziertes Team aus der heiß umkämpfen Südamerikagruppe am letzten Spieltag sich sicher für die Endrunde der WM 2018 in Russland zu qualifizieren. Nachdem bis auf Brasilien alle anderen Topmannschaften in Südamerika in den vergangenen Monaten unnötig viele Punkte hatten liegen lassen konnte man sich erst im letzten Spiel gegen Bolivien (4:2) engültig des Tickets zur WM sicher sein. Insgesamt schaffte es Uruguay in 18 Spielen zu 9 Siegen 4 Unentschieden und 5 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 32:20 und 31 Punkten. man qualifizierte sich somit noch vor den Mannschaften aus Argentinien und Kolumbien und musste sich nur den allen anderen scheinbar deutlich überlegenen Brasilianern geschlagen geben.

Die Tabelle der WM 2018 Qualifikation in Südamerika

# Sp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1.Brasilien18125141:11+3041
2.Uruguay 1894532:20+1231
3.Argentinien 1877419:16+328
4.Kolumbien1876521:19+227
5.Peru1875627:26+126
6.Chile 1882826:27-126
7.Paraguay 1873819:25-624
8.Ecuador18621026:29-320
9.Bolivien18421216:38-2214
10.Venezuela18261019:35-1612

Alle Länderspiele von Uruguay in der WM 2018 Quali

DatumUhrzeitMannschaft 1Ergebnis Mannschaft 2
08.10.201522:00Bolivien0:2 (0:1)Uruguay
14.10.201501:00Uruguay 3:0 (1:0)Kolumbien
12.11.201521:00Ecuador2:1 (1:0)Uruguay
18.11.201500:00Uruguay 3:0 (1:0)Chile
26.03.201601:55Brasilien2:2 (2:1)Uruguay
30.03.201601:00Uruguay 1:0 (0:0)Peru
02.09.201601:30Argentinien 1:0 (1:0)Uruguay
07.09.201601:00Uruguay 4:0 (3:0)Paraguay
07.10.201601:00Uruguay 3:0 (1:0)Venezuela
11.10.201622:30Kolumbien2:2 (1:1)Uruguay
11.11.201600:00Uruguay 2:1 (2:1)Ecuador
16.11.201600:30Chile 3:1 (1:1)Uruguay
24.03.201700:00Uruguay 1:4 (1:1)Brasilien
29.03.201704:15Peru2:1 (1:1)Uruguay
01.09.201701:00Uruguay 0:0 (0:0)Argentinien
06.09.201702:00Paraguay 1:2 (0:0)Uruguay
05.10.201723:00Venezuela0:0 (0:0)Uruguay
11.10.201701:30Uruguay 4:2 (2:1)Bolivien
Uruguays Startaufstellung in ihren weißen Auswärtstrikots vor ihrem Spiel gegen Venezuele bei der Copa America Centenario 2016 in Philadelphia, PA USA – 9. Juni 2016. Photo: Shutterstock.

Wer sind Uruguays wertvollste Spieler?

Uruguay hat heute gleich zwei absolute Weltstars im Sturm, die den Marktwert der Mannschaft signifikant in die Höhe schnellen lassen. Luis Suarez (30) vom FC Barcelona und Edinson Cavani (30) von Paris Saint-Germain. Suarez gilt neben Robert Lewandowsik vom FC Bayern München als beste klassische Nummer 9 der Welt und wird auch deshalb mit einem astronomischen Marktwert von rund 90 Millionen Euro beziffert. Sein Partner Edinson Cavana hingegen ist mehr eine Falsche 9, die sich auch gerne mal wie Lionel Messi ins Mittelfeld zurückfallen lässt. Cavani ist aktuell der Kapitän und auch einer der absolut unverzichtbaren Spieler beim Champions-League Mitfavoriten PSG und wird auch deshlab auf einen Wert von rund 45 Millionen Euro geschätzt. Hinter den beiden Offensivmännern folgen dann Kapitän Diego Godin (31) und Nachwuchsstar Jose Gimenez (22), beide von Atletico Madrid. Das Innenverteidigerduo sorgt nicht nur bei Madrid, sondern auch bei der Nationalmannschaft für Sicherheit und Stabilität in der Hintermannschaft weswegen beide mit einem Marktwert jenseits der 30 Millionen Euro bewertet werden.

Barcelona's Luis Suarez beim UEFA Champions League Finale 2015. AFP PHOTO / LLUIS GENE
Barcelona’s Luis Suarez beim UEFA Champions League Finale 2015. AFP PHOTO / LLUIS GENE

Wie stehen Uruguays WM Chancen?

Uruguay reist mit mit einem sehr interessanten Kader zur WM 2018. Viele ihrer Stars sind etablierte Leistungsträger bei Spitzenclubs in Europa und bringen bereits einiges an Erfahrung mit sich. Für Spieler wie Godin, Cavani und Suarez, alle schon jenseits der 30 Jahre, wird es wohl die letzte Chance auf einen WM Titel sein, Spieler wie Jimenez, Pereira und Gomez hingegen stehen erst am Anfang ihrer Karriere. Diese gesunde Mischung aus Erfahrung und Jugend, Besonnenheit und Angriffslust könnte Uruguay zu einem der Geheimfavoriten auf den Titel machen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob Kapitän Godin und Trainer Tabarez eine Einheit aus dem Team formen können und wie sich die anderen großen Nationen wie Frankreich, Deutschland und Brasilien schlagen werden. Prognose: Viertelfinale!

Wer ist der Trainer Uruguays?

Oscar Washington Tabarez ist der Jogi Löw Südamerikas. Der mittlerweile 70-jährige Trainer von Uruguay ist bereits sei 2006 im Amt und damit der dienstälteste Trainer in Südamerika. Zuvor hatte er bereits einmal von 1988 bis 1990 die Nationalmannschaft trainiert und sie dabei in ein Copa America Finale gebracht. Tabarez, selbst ehemaliger Profi in Uruguay und bereits seit 1980 Trainer ist einer der Erfahrensten Übungsleiter bei der WM 2018 in Russland. In seiner langen Amtszeit konnte er bislang an drei Weltmeisterschaften Teilnehmen und einmal die Copa America gewinnen. Er gilt in Uruguay als größtenteils unumstritten und hat mittlerweile bereits 187 Spiele als Cheftrainer bestritten. Hiervon konnte Uruguay 91 gewinnen, spielte 47 mal Unentschieden und verlor 47 mal bei einem Torverhältnis von 310:198. Dies entspricht einer Siegquote von rund 49 Prozent.