Nationalspieler im Atletico Madrid Trikot bei der WM 2018

Atletico Madrid's Stürmer Antoine Griezmann (R) aus Frankreich jubelt mit dem Spanier Koke / AFP PHOTO / OSCAR DEL POZO
Atletico Madrid’s Stürmer Antoine Griezmann (R) aus Frankreich jubelt mit dem Spanier Koke / AFP PHOTO / OSCAR DEL POZO
Das Atletico Madrid Logo
Das Atletico Madrid Logo
Atlético Madrid ist eines der beiden Topteams aus der spanischen Hauptstadt Madrid. Neben Real Madrid ist auch Atlético jedes Jahr in der spanischen La Liga auf einem der vorderen Plätze zu finden.  Nichtsdestotrotz steht der Erzrivale immer ein wenig im Schatten des großen spanischen Fußballklubs Real Madrid. Sowohl hinsichtlich der Erfolge als auch der Stars ist Atlético Madrid nur die Nummer 2 in der spanischen Hauptstadt.

Nichtsdestotrotz ist auch Atlético Madrid kontinuierlich international vertreten, in den letzten Jahren vornehmlich in der europäischen Königsklasse, der Champions League. Und auch in der spanischen La Liga versuchen die Atlético-Stars um den französischen Nationalspieler Antoine Griezmann, die beiden großen Klubs Barca und Real zu ärgern.

Seit 2017 spielen die Madrilenen im umgebauten Wanda Metropolitano Stadion, welches nun als reines Fußballstadion über 67.000 Zuschauer fasst. Auch in puncto Fassungsvermögen des Stadions ist Atlético also die Nummer 3 in Spanien, hinter dem Camp Nou des FC Barcelona und dem Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid.

Einer der Stars der Mannschaft ist der Trainer von Atlético Madrid: Diego Simeone ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und Nationalmannschaftskapitän, der nunmehr seit 2011 das Fußballteam aus Madrid coacht. Aufgrund seiner Leidenschaft und der unbestrittenen Erfolge sorgt Simeone bei Begeisterung unter den Anhängern von Atlético.

Nachrichten zu Atletico Madrid

04.06.2018: Die 32 Teams haben ihre WM-Kader bekannt gegeben. Atletico Madrid stellt dabei neun Nationalspieler.

16.Mai 2018 – Atletico Madrid gewinnt die Europa League 2018! Gestern Abend fand das Endspiel der ungeliebten Europa League in Lyon statt: Olympique Marseille gegen Atletico Madrid, Endstand 0:3. Goalgetter Antoine Griezmann schießt mit zwei Toren die Spanier zum Pokal, Kapitän Gabi traf dann noch in der 89.Spielminute zum 3:0. Die Frage nun lautet, ob es Girezmanns letztes Spiel für Atletico war? Obwohl er noch einen Vertrag bis 2022 hat, könnte die Ausstiegsklausel greifen, dann wären für ihn 100 Mio EUr fällig, der FC Barcelona würde das für Griezmann auch zahlen.

Das Vereinswappen von Atlético Madrid besteht vornehmlich aus den Vereinsfarben rot und weiß. Dazu kommt die Farbe Blau. Die untere Hälfte des Logos wird von rot-weißen Vertikalstreifen dominiert. Im oberen Drittel befinden sich ein Bär und ein Baum, welche auch im Stadtwappen Madrids zu finden sind. Diese Symbole sollen die Einigkeit von Adel und Klerus verdeutlichen. Zur Saison 2017/2018 wurde dieses Logo ein wenig modifiziert, auch wenn die Grundsymbolik erhalten blieb.

Die Stars von Atlético Madrid

Obwohl Atlético hinter Real und Barca lediglich die Nummer 3 in Spanien ist, zieht der spanische Fußballklub jedes Jahr eine Reihe von Top Spielern an.

Name des SpielersNationPositionGeburtsdatumRücken-
nummer Verein
Rücken-
nummer Nationalelf
Marktwert
Antoine GriezmannFrankreichMittelstürmer21.03.199177100,00 Mio. Euro
KOKESpanienMittelfeld08.01.199288
Diego GodinUruguayInnenverteidiger16.02.19862335,00 Mio. Euro
Jose GimenezUruguayInnenverteidiger20.01.199524235,00 Mio. Euro
Saul NíguezSpanienZentrales Mittelfeld21.11.19948870,00 Mio. Euro
Sime VrsaljkoKroatien Rechter Verteidiger10.01.199216220,00 Mio. Euro
FILIPE LUISBrasilien Abwehr09.08.19856
HERNANDEZ LucasFrankreichAbwehr14.02.199621
COSTA DiegoSpanienStürmer07.10.198819

Der Topstar von Atlético Madrid ist der französische Nationalspieler Antoine Griezmann. Mit einem Marktwert von 100 Millionen Euro ist Griezmann der wertvollste Atlético Spieler und sorgt seit 2014 für zahlreiche Tore im Dress von Atlético.

Darüber hinaus schnüren einige spanische Nationalspieler ihre Schuhe für Atlético Madrid und werden voraussichtlich im Sommer 2018 in Russland für Spanien antreten. Die Mittelfeldspieler Koke und Saúl Níguez sowie der Mittelstürmer Diego Costa und der Rechtsaußen Vitolo sind allesamt Nationalspieler Spaniens und haben gute Chancen auf einen Platz im WM-Kader.

Dazu kommt das Innenverteidiger Duo von Atlético Madrid, welches 2018 in Russland auch für defensive Stabilität beim südamerikanischen Vertreter Uruguay sorgen soll. Diego Godin und Jose Gimenez gehören mit einem Marktwert von 35 Millionen Euro zu den teureren Vertretern der Gattung Innenverteidige und zählen zudem zu den besten Innenverteidigern der Welt.

Für die kroatische Nationalelf wird zudem der rechte Verteidiger Sime Vrsaljko in Russland antreten. Vrsaljko spielt mittlerweile seit 2016 für Atlético und ist mittlerweile zum Stammspieler avanciert.

Welche Stars von Atlético Madrid fahren nicht zur WM?

Zwei absolute Spitzenspieler von Atlético Madrid werden allerdings nicht bei der WM 2018 in Russland dabei sein. Dies liegt jedoch nicht an der individuellen Klasse und Form der beiden Spieler, sondern daran, dass sich ihre jeweiligen Nationen nicht für die WM 2018 qualifizieren konnten. Der Innenverteidiger Stefan Savic stammt aus Montenegro und spielt für deren Nationalelf. Montenegro war jedoch in der WM-Qualifikation chancenlos und konnte somit nicht das Ticket für Russland lösen. Auch der Torwart von Atlético Madrid gehört zu den besten Torhütern der Welt und ist die unangefochtene Nummer 1 bei Atlético. Allerdings konnte sich auch die slowenische Fußball-Nationalmannschaft nicht für die WM qualifizieren, sodass Jan Oblak die WM 2018 und seine Mannschaftskameraden vom heimischen Sofa aus verfolgen muss.

Das Atlético Madrid Vereinstrikot

Die aktuellen Vereinstrikots von Atlético Madrid sind deutlich auffälliger als die Trikots anderer spanischer Teams, die mehr auf Schlichtheit und Eleganz setzen. Ausgerüstet wird Atlético seit über 15 Jahren von dem spanischen Ausrüster Nike.

Die aktuellen Atletico Madrid Trikots 2018 von nike
Die aktuellen Atletico Madrid Trikots 2018 von nike

Das Heimtrikot ist in den Vereinsfarben rot und weiß gestaltet. Zunächst einmal befinden sich auf dem Jersey rote und weiße Vertikalstreifen. Dazu kommen des Weiteren weiß-rote Querstreifen, die von links oben nach rechts unten verlaufen. Auf der Vorderseite befindet sich direkt in der Mitte der Schriftzug des Sponsors „Trade Plus 500“. Dazu kommen noch das Nike-Logo und das eigene Vereinswappen.

Das Auswärtstrikot ist in einem blau-grau. Dazu befinden sich im Hintergrund musterartige Flecken in helleren Tönen. Der Schriftzug des Sponsors und das Nike-Zeichen sind auf diesem Jersey pink. Das Vereinslogo ist selbstverständlich wie auch auf dem Heimtrikot in den traditionellen Vereinsfarben.

Seit 2015 prangt der Schriftzug von „Trade Plus 500“ auf dem Jersey Atléticos. Zuvor wurden die Madrilenen von „Azerbaijan“ und „KIA“ lange Jahre ausgestattet. Traditionell ist das Heimtrikot jedes Jahr in roter und weißer Farbe gestaltet. Das Heim-Design wird zudem stets von vertikalen Streifen beherrscht. Lediglich die farblichen Akzente in Blau unterscheiden sich von Jahr zu Jahr. Beim Auswärtstrikot Atléticos fehlt eine Kontinuität. Gelbe, blaue, schwarze, schwarz-weiße und weiße Trikots hatte der spanische Fußballklub seit der Jahrtausendwende schon.

Trikotnummern der Stars

Ungewöhnlich ist, dass die etatmäßige Nummer 1 von Atletico Madrid Jan Oblak auf dem Trikotrücken die Nummer 13 trägt. Besonders bekannt ist die Nummer 7. Der französische Nationalspieler und Mittelstürmer Antoine Griezmann ist mit Christiano Ronaldo vom Erzrivalen Real Madrid einer der bekanntesten Offensivkräfte mit der Nr.7 auf Jersey.

Antoine Griezmann mit der Nummer 7 auf dem Rücken (Foto Shutterstock)
Antoine Griezmann mit der Nummer 7 auf dem Rücken (Foto Shutterstock)

Die größten Erfolge des Clubs / Rekorde

Sowohl die spanische Meisterschaft als auch den spanischen Pokal konnte Atlético Madrid bereits jeweils 10mal für sich entscheiden. Dazu kommen in der jüngeren Vergangenheit zwei Europa League Titel. 2010 und 2012 holten die Madrilenen den Sieg in der Europa League.