Nationalspieler im Real Madrid Trikot bei der WM 2018

Real Madrids Starensemble: Gespickt mit Superstars - das ist Real Madrid! (Foto Shutterstock)
Real Madrids Starensemble: Gespickt mit Superstars – das ist Real Madrid! (Foto Shutterstock)

Real Madrid ist das Fußball Spitzenteam aus der spanischen Hauptstadt und spielt in der spanischen ersten Liga „La Liga“, welche zuvor Primera Division hieß. Zusammen mit ihrem Erzrivalen dem FC Barcelona und dem städtischen Rivalen Atletico dominieren die Madrilenen seit Jahren den spanischen Fußball. Doch auch in der Champions League ist Real Madrid stets einer der Top-Favoriten auf den Titel. Dank der fußballerischen Extraklasse und der zahlreichen gewonnenen Titel ist Real Madrid einer der beliebtesten Vereine der Welt und erfreut sich weit über die spanischen Grenzen hinaus hohe Popularität.

Hierzulande werden die Madrilenen oftmals als „die Königlichen“ bezeichnet. Dieser Spitzname ergibt sich aus dem spanischen Wort „real“, welches soviel wie königlich bedeutet. Absoluter Fußball-Topstar der letzten Jahre ist der portugiesische Nationalspieler Christiano Ronaldo, der die jüngere Vereinsgeschichte wie wohl kein Zweiter geprägt hat. Darüber hinaus ist Real Madrid stets ein Anziehungsmagnet für Weltstars.

Ihre Spiele tragen „die Königlichen“ im Santiago Bernabéu aus, welches 81.044 Zuschauer fasst. Seit 1947 spielt Real Madrid in diesem Schmuckstück, das heutzutage dank vieler Modernisierungen und Renovierungen zu einem der schönsten und modernsten Stadien der Welt zählt.

Dem Spitznamen entsprechend hat auch das Emblem von Real Madrid etwas Königliches. Im Vereinslogo befinden sich in gelbgolden die drei Buchstaben M, F und C, welche als Abkürzung für Madrid Football Club stehen. Im Hintergrund ist ein blauer Querstreifen. Weiß und Blau sind auch die Vereinsfarben des spanischen Top-Teams. Auf dem runden Emblem befindet sich oben die spanische Königskrone, die nur Vereine Führen dürfen, die den König zum ehrenpräsidenten gemacht haben. Nahm der König an, verlieh er ihnen den Titel „Real“ und das Recht auf die Krone im Logo.

Nachrichten zu Real Madrid

01.05.2018: Real Madrid steht im Finale des Champions League Finales in Kiew am 26.Mai 2018! Ein 2:2 zu Hause gegen die Bayern bedeutet deren Aus im Halbfinale. Nach einem frühen Tor von Josuha Kimmich gleicht Benzema in der 11.Minute aus, das 2:1 für Real Madrid passiert durch einen Fehler von Torwart Ulreich, das 2:2 schießt James Rodriguez.

26.April 2018 – Real Madrid macht ein solides Spiel in München und gewinnt mit 2:1. Durch Tore von Marcelo und Asensio kommt Real Madrid zu einem respektablen 2:1 im Hinspiel des CL-Hinspiels. Obwohl Bayern mehr Spielanteile und auch Torchancen hatten, konnte sich Real in eine gute Ausgangsposition schießen. Real eiskalt und schenkt den Bayern zwei unnötige Tore ein.

Real Madrid's Marcelo feiert mit seinen Teamkollegen Isco (L), Toni Kroos und Sergio Ramos (R) gegen den FC Bayern München am 25. April 2018. Odd ANDERSEN / AFP
Im Real Madrid Ausweichtrikot: Real Madrid’s Marcelo feiert mit seinen Teamkollegen Isco (L), Toni Kroos und Sergio Ramos (R) gegen den FC Bayern München am 25. April 2018. Odd ANDERSEN / AFP

14.April 2018 – Infos zum Halbfinal-Spiel gegen Real Madrid: CR 7 traf in sechs Spielen gleich neun Mal gegen die Bayern. 2012 gewannen die Bayern auf dem Weg ins Finale dahoim und warfen Real aus dem Turnier. Die Spanier zittern vor den Bayern, so die Stimmen aus Spanien. Die letzten zwei Mal gewann Real Madrid.

13.April 2018 – Die Auslosung des CL-Halbfinales 2018 hat zwei echte Knüller ergeben: Real Madrid muß gegen den FC Bayern spielen, der FC Liverpool trifft auf den AS Rom. Die Hinspiele finden am 24. und 25.April statt, die Rückspiele eine Woche später. Das Champions League Finale wird am 26.Mai 2018 in Kiew/Ukraine gespielt.

11.April 2018 – Krimi in Madrid! Im Rückspiel auf spanischem Boden führt Juventus Turin nach 96 Spielminuten mit 3:0 – es würde Verlängerung geben. Doch in der 7.Spielminute der Nachspielzeit gibt der Schiedsrichter Elfmeter für Real Madrid: Benatia foult Vasquez – Elfmeter. Vorher wird der italienische Torwart Buffon wegen meckerns mit einer glatten Roten Karte vom Platz gestellt. Juve-Ersatz-Torhüter Szczesny hat gegen Christiano Ronaldo keine Chance – 1:3 in der Nachspielzeit, Real Madrid steht erneut im CL-Halbfinale und trifft dort auf die Bayern, den AS Rom oder de FC Liverpool! Was für ein Fußball-Krimi.

03.April 2018 – Juventus verliert das CL-Spiel klar mit 0:3 gegen Real Madrid. Matchwinner war wieder einmal mehr der Portugiese CR7, der zwei  Tore zum Sieg zusteuerte. Damit hat er nun 14 Cl-Saisontore auf dem Konto – besonders sehenswert sein Fallrückzieher, bei dem er 1,41 Meter in der Höhe „lag“.

01.April 2018 – James Rodriguez aus Kolumbien bleibt wohl auch nach der 2-Jährigen Leihe beim FC Bayern! Die Münchener sollen bereits die Kaufoption 2019 gezogen haben und werden 42. Mio. EUR an Real Madrid überweisen. Inklusive der 13 Mio EUR Leihgebühr hätten die Bayern den Weltstar dann für 55 Mio. EUR bekommen.

Der Trainer der Königlichen ist der Franzose Zinédine Zidane, der selbst als Fußballspieler große Erfolge feierte und von 2001 bis 2006 bei Real Madrid spielte. FIFA wählte ihn dreimal als Weltfußballer des Jahres aus, in der Natinalmannschaft von Frankreich wurde er Weltmeister 1998 und gewann die Europameisterschaft 2000. Seit der Saison im Januar 2016 trainiert er die Königlichen.

Die Stars von Real Madrid

Dank der exzellenten Chance auf Erfolge und Titel zieht Real Madrid stets die berühmtesten Stars aus aller Welt an. So werden auch bei der Fußball WM 2018 einige Spieler „der Königlichen“ für ihr jeweiliges Heimatland in Russland auflaufen.

Welcher Nationalspieler spielt bei Real Madrid?
Name des SpielersNationPositionGeburtsdatumRücken-Nummer
Verein
Rücken-Nummer
Nationalelf
Marktwert
Christiano RonaldoPortugalLinksaußen05.02.8577120,00 Mio. Euro
Toni KroosDeutschlandZentrales Mittelfeld04.01.908880,00 Mio. Euro
Daniel CarvajalSpanienRechter Verteidiger11.01.92275,00 Mio. Euro
Marco AsensioSpanienLinksaußen21.01.96202050,00 Mio. Euro
IscoSpanienOffensives Mittelfeld21.04.922245,00 Mio. Euro
Sergio RamosSpanienInnenverteidiger30.03.8641540,00 Mio. Euro
Raphael VaraneFrankreichInnenverteidiger25.04.935440,00 Mio. Euro
Luka ModricKroatien Zentrales Mittelfeld09.09.85101040,00 Mio. Euro
MarceloBrasilien Linker Verteidiger12.05.88121240,00 Mio. Euro
CasemiroBrasilien Defensives Mittelfeld23.02.9214540,00 Mio. Euro
Mateo KovacicKroatien Zentrales Mittelfeld06.05.199423830,00 Mio. Euro
Nacho FernandezSpanienInnenverteidiger18.01.9061420,00 Mio. Euro
Keylor NavasCosta RicaTorwart15.12.861118,00 Mio. Euro
Achraf HakimiMarokko Rechter Verteidiger04.11.981925,00 Mio. Euro

Allen voran ist hier der absolute Star der Mannschaft und portugiesische Nationalspieler Christiano Ronaldo zu nennen. Fünfmal gewann Christiano Ronaldo bereits die Wahl zum FIFA Weltfußballer des Jahres. Seit 2009 spielt Ronaldo für Real Madrid und hat aktuell noch einen Vertrag bis 2021. Vieles spricht dafür, dass der Vorzeigespieler der Madrilenen seine Karriere in der spanischen Hauptstadt beenden wird.

Der Real-Spieler mit dem zweithöchsten Marktwert ist bereits ein deutscher Nationalspieler. Toni Kroos lenkt seit seinem Wechsel 2014 vom FC Bayern zu Real Madrid das Spiel des spanischen Spitzenteams. Nicht nur wegen seinem Marktwert von 80 Millionen Euro gehört Toni Kroos zu den wertvollsten Spielern Real Madrids.
Dazu spielen fünf spanische Nationalspieler, die auch voraussichtlich zum WM Kader 2018 gehören werden, bei Real Madrid. Die Innenverteidiger Sergio Ramos und Nacho Fernandez sorgen nicht nur bei Real sondern auch in der spanischen Nationalelf für Stabilität in der Defensive. Darüber hinaus ist der hochtalentierte Linksaußen Marco Asensio ein Spieler der Zukunft und wird voraussichtlich sowohl den Königlichen als auch dem spanischen Nationalteam zukünftig noch viel Freude bereiten. Und auch der offensive Mittelfeldspieler Isco und der rechte Verteidiger Daniel Carvajal sind feste Bestandteile beider Teams.

Zwei weitere Stars der Madrilenen werden 2018 zum Kader des brasilianischen Rekordweltmeisters gehören. Mit einem Marktwert von jeweils 40 Millionen Euro sind der linke Verteidiger Marcelo und der defensive Mittelfeldspieler Casemiro wertvolle brasilianische Spieler. Vor allem Marcelo hat sich aufgrund seiner langen Zeit von über zehn Jahren in der spanischen Hauptstadt mittlerweile ein außerordentliches Standing bei Real Madrid und deren Fans erarbeitet.
Dazu werden voraussichtlich der marokkanische Nationalspieler Achraf Hakimi, der kroatische Nationalspieler Luka Modric und der französische Innenverteidiger Raphael Varane bei der WM 2018 in Russland für ihre Heimatländer antreten. Und auch der Torwart Costa Ricas Keylor Navas wird 2018 in Russland voraussichtlich das Tor der Südamerikaner hüten.

Welche Stars von Real Madrid fahren nicht zur Fußball WM 2018?

Ganz oben auf der Liste der Spieler, die die WM verpassen steht der Waliser Gareth Bale, der sich mit seinem Heimatland Wales nicht qualifizieren konnte. Der Franzose Karem Benzema spielt zwar sehr guten Fußball, wurde aber wegen diverser Skandale aus der französischen Nationalmannschaft suspendiert.

Gareth Bale verpasst die Fußball WM 2018 in Russland! (Foto Shutterstock)
Gareth Bale verpasst die Fußball WM 2018 in Russland! (Foto Shutterstock)

Real-Madrid Trikot

Ausrüster des spanischen Spitzenteams Real Madrid ist momentan der deutsche Sportartikelhersteller Adidas. Aktuell laufen die Madrilenen in einem weißen, schlichten Heimtrikot auf. Auf der Trikotvorderseite befinden sich der blaue Sponsorenschriftzug „Fly Emirates„, das blaue Adidas-Logo und das Vereinsemblem. Dazu kommen die typischen drei blauen Streifen von Adidas auf den Schultern des Jerseys in blau bzw. türkis.

Das Auswärtstrikot von Real Madrid ist einem gräulichen Schwarz gestaltet. Der Schriftzug des Sponsors ist weiß und die Logos von Adidas und Real Madrid sind türkis. Dazu kommen türkische Streifen am Ärmelende und an der Trikotseite befinden sich die drei Adidas-Streifen ebenfalls in Türkis.
Darüber hinaus haben die Madrilenen noch ein drittes Trikot, welches vorrangig in der Champions League und als Ausweichtrikot genutzt wird. Dieses Trikot ist gänzlich in einem hellen Blau bzw. Türkis gehalten. Dazu kommen quadratische Muster an den gegenüberliegenden Enden des Trikots, auf der Brust und am unteren Trikotende in etwas dunkleren Blautönen. Die Aufdrucke und Logos sind überwiegend in weißer Farbe.

Toni Kroos und Christiano Ronaldo im Ausweichtrikot von Real Madrid 2018 (Foto AFP)
Toni Kroos und Christiano Ronaldo im Champions League Trikot von Real Madrid 2018 (Foto AFP)

Seit 1998 setzt Real Madrid mittlerweile auf den deutschen Hersteller Adidas. Bis auf wenige Ausnahmen war das Heimtrikot Real Madrids stets überwiegend weiß. Insgesamt ist bei allen Trikots von Real Madrid zu erkennen, dass stets auf schlichte Eleganz gesetzt wird. Die Auswärtstrikots „der Königlichen“ variierten in ihrer Farbkombination jedoch erheblich. So waren die Away-Jerseys schon schwarz, grün, orange und pink. Besondere Beliebtheit hatten jedoch auch hier stets die Vereinsfarben blau oder lila. Rückblickend wurden folglich die meisten Auswärtstrikots in eben diesen Farben gestaltet. Seit 2013 prangt der Schriftzug Fly Emirates auf den Trikots von Real Madrid, während vorher einige Jahre lang „bwin“ der Hauptsponsor von Real Madrid war.

Mehr Real Madrid Fanartikel kaufen

adidas Herren Real Madrid Sweatshirt
N/A
Stand: 26. Mai 2018 18:09 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Advertisement

Die Trikotnummern der Stars

Vor allem mit der Trikotnummer 7 von Real Madrid verbindet die ganze Fußballwelt Christiano Ronaldo. Aber auch die anderen Stars „der Königlichen“ haben teilweise typische Rückennummern. Der Stammtorwart Keylor Navas trägt die Nummer 1. Die beiden etatmäßigen Innenverteidiger tragen des Weiteren die Rückennummern 4 und 5. Vor allem der spanische Innenverteidiger Sergio Ramos wird unweigerlich mit der Nr.4 verbunden. Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos trägt seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt nunmehr seit vier Jahren die Rückennummer 8. Hinsichtlich der Rückennummern in der jeweiligen Nationalmannschaft gibt es Unterschiede. Einige Spieler wie Christiano Ronaldo, Kroos, Marcelo oder Asensio tragen in der Nationalmannschaft die gleiche Rückennummer. Andere Real-Spieler wie Ramos oder Casemiro haben in der Nationalmannschaft jedoch eine andere Nummer auf dem Trikotrücken des Nationalelf-Jerseys.

Die "7" - die Rückennummer von CR7 im Trikot von Real Madrid (Foto Shutterstock)
Die „7“ – die Rückennummer von CR7 im Trikot von Real Madrid (Foto Shutterstock)

Die größten Erfolge des Clubs

Mit 33 Meistertiteln ist Real Madrid der spanische Rekordmeister und übertrumpft seine Rivalen bei Weitem. Dazu haben die Madrilenen bereits sechsmal die Champions League seit ihrer Einführung 1997 zu ihren Gunsten entscheiden können, darunter 2016 und auch 2017. Real Madrid ist das absolute Topteam der heutigen Zeit und sucht hinsichtlich der einzigartigen Erfolge seinesgleichen. Dazu ist Real Madrid die erste Mannschaft gewesen, der es gelang ihren Champions League Titel im darauffolgenden Jahr zu verteidigen.