WM 2018 Stars & alle Rückennummern

Bei der Weltmeisterschaft in Russland im Sommer werden wieder die größten Stars des Weltfussballs auf der größten Bühne ihre Künste unter Beweis stellen. Nationalspieler wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Kevin De Bruyne und viele mehr werden mit ihren Nationalmannschaften gemeinsam nach dem goldenen WM Pokal greifen. Wir werfen einen Blick auf die Topstars aller 32 Teilnehmer und die Nationalspieler, die es verpasst haben im Sommer beim größten Turnier im Weltfussball teilnehmen zu können. Dazu gibt es alle Rückennummern der wichtigsten Nationalspielern.

Wer wird der Superstar der WM 2018?

Besondere Fußballstars gibt es viele. Wir denken, diese Nationalspieler werden bei der WM 2018 besonders auffallen:

Wer wird der Superstar der WM 2018?
Wer wird der Superstar der WM 2018?

Lionel Messi (Argentinien) – Rückennummer 10

Es ist schwer genau zu sagen, wer der absolute Superstar unter den 32  Teilnehmern bei der nächsten Weltmeisterschaft werden wird. Lionel Messi hat mit seiner starken argentinischen Mannschaft warscheinlich bei der WM die letzte Chance auf den Fussballolymp zu steigen. Der beste Spieler der Welt wird sicherlich zum engsten Favoritenkreis auf den goldenen Ball, die Trophäe für den besten Spieler des Turniers, gehören. Bei der WM 2014 in Brasilien hatte er diesen Preis bereits gewonnen, musste sich allerdings im Finale der deutschen Mannschaft geschlagen geben. Ohne Messi und seine Tore wäre Argentinien allerdings warscheinlich schon weit vor dem Finale ausgeschieden.

Cristiano Ronaldo „CR7“ (Portugal) – Rückennummer 7

Cristiano Ronaldo wird im Sommer sicherlich auch seine letzte WM spielen. Der mittlerweile 32-jährige Superstar und Europameister von 2016 hatte jedoch bei den letzten WM Turnieren mit Portugal stets eher mäßige Auftritte. Dennoch gehört er allein aufgrund seines Talents und seiner konsistenz über die Jahre sicherlich zur engsten Auswahl der Superstar Kandidaten. Der fünfmalige Sieger des Ballon d’Or Wettbewerbs der FIFA ist ein Musterbeispiel für den modernen Profi. CR 7 könnte sich mit dem goldenen Ball oder dem WM Sieg einen tollen Abschluss seiner jetzt schon rekordverdächtigen Nationalmannschaftskarriere bescheren. Er ist bereits der Portugiese mit den meisten Länderspielen und Toren, könnte allerdings auch der erste Weltmeister und beste Spieler des Turniers aus Portugal werden.

Neymar Jr. (Brasilien) – Rückennummer 10

Neymar Jr., die aktuelle Nummer 10 von Brasilien und Paris Saint-Germain ist ebenso ein Kandidat für den goldenen Ball. Der Rekordtransfer der Pariser (220 Millionen Euro), war von Anfang an nicht mehr aus dem Team von Trainer Unai Emery wegzudenken. Auch sein Nationaltrainer Tite braucht den begnadeten Fussballer und rechnet fest mit ihm für das Turnier in Russland. Da er sich zuletzt jedoch anscheinend schwerer Verletzt hatte ist bisher noch unklar ob und wenn ja wie Fit er bei der WM sein wird und ob er Brasilien bis ins Finale nach Moskau verhelfen können wird.

Kevin De Bruyne (Belgien) – Rückennummer 17

Kevin De Bruyne: Der Spielmacher von Manchester City und der belgischen Nationalmannschaft gilt als ein heißer Kandidat für den goldenen Ball. Seitdem er von Pep Guardiola bei Manchester City trainiert wird hat er nochmals einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht und ist zu einer echten Führungspersönlichkeit geworden. Dazu kommt noch, dass er mit spielern wie Eden Hazard und Romelu Lukaku noch einige absolute Topspieler neben sich in Belgiens Offensive hat. Kann er sie richtig in Szene setzen so könnte er nicht nur mit Belgien beim Turnier weit kommen, sondern auch zu einem der wichtigsten Spieler der WM werden.

Kylian Mbappé (Frankreich) – Rückennummer 12

Kylian Mbappé: Frankreich hat gleich fast ein Dutzend junge Stars bei der WM. Allen voran geht jedoch der erst 20 Jahre alte Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain. Wie zuletzt bekannt wurde, hat PSG die Kaufoption für ihm vom AS Monaco gezogen (160 Millionen Euro). Dies macht ihn noch vor der legende Zinedine Zidane zum teuersten Franzosen in der Geschichte des Sports. Sein Spielwitz und seine Schnelligkeit könnten für Frankreich im Sommer zur absoluten Trumpfkarte werden und sein Team gilt als der Topfavorit auf den Titel. Sollten die Franzosen dies schaffen, so dürfte Mbappé eine tragende Rolle spielen und wohl auch zum besten Spieler des Turniers werden.

Thomas Müller (Deutschland) – Rückennummer 13

Thomas Müller: Nach einer durchwachsenen EM 2016 und einem schlechten Jahr unter Carlo Ancelotti beim FC Bayern hat Müller in den letzten Wochen wieder zurück zu seiner alten Form gefunden. Von allen bislang aufgelisteten Stars ist Müller sicher der unkonventionellste. Er ist weder so schnell und Clever wie Mbappé noch so schussstark oder technisch begabt wie Messi oder Ronaldo. Dennoch ist Müller mit 28 Jahren und bereits 10 WM Toren und einem Weltmeistertitel der mit Abstand erfolgreichste Turnierspieler dieses illusteren Kreises. Spielt Müller wie gewohnt stark bei der Weltmeisterschaft könnte er sogar den Torrekord von Miro Klose knacken. Schafft er dies, liefert er sicherlich ein starkes Argument für den goldenen Ball ab und ist ein wichtiger Baustein auf Jogi Löws Mission Titelverteidigung.

Die Topspieler der 32 WM Teilnehmer

Einfach auf die Spaltenüberschriften zum Sortieren klicken!
NameAlterLandMarktwertRückennummer
Verein
Verein
Neymar25Brasilien 180 Millionen Euro10Paris Saint-Germain
Lionel Messi30Argentinien180 Millionen Euro10FC Barcelona
Cristiano Ronaldo32Portugal120 Millionen Euro7Real Madrid
Harry Kane24England120 Millionen Euro10Tottenham Hotspur
Kylian Mbappé18Frankreich120 Millionen Euro29Paris Saint-Germain
Kevin De Bruyne26Belgien 110 Millionen Euro17Manchester City
Antoine Griezmann26Frankreich100 Millionen Euro7Atletico Madrid
Eden Hazard26Belgien 100 Millionen Euro10FC Chelsea
Phillippe Coutinho25Brasilien 90 Millionen Euro11FC Barcelona
Paul Pogba24Frankreich90 Millionen Euro6Manchester United
Luis Suárez30Uruguay85 Millionen Euro9FC Barcelona
Paulo Dybala24Argentinien85 Millionen Euro21Juventus Turin
Robert Lewandowski29Polen 80 Millionen Euro9FC Bayern München
Dele Alli21England80 Millionen Euro8Totenham Hotspur
Mohamed Salah25Ägypten80 Millionen Euro10FC Liverpool
Toni Kroos27Deutschland80 Millionen Euro8Real Madrid
Sergio Busquets29Spanien80 Millionen Euro5FC Barcelona
Leroy Sané21Deutschland75 Millionen Euro20Manchester City
Christian Eriksen25Dänemark 70 Millionen Euro10Tottenham Hotspur
Timo Werner21Deutschland60 Millionen Euro11RB Leipzig
Koke25Spanien60 Millionen Euro8Atletico Madrid
Edinson Cavani30Uruguay60 Millionen Euro21Paris Saint-Germain
Sergej Milinkovic-Savic22Serbien 55 Millionen Euro7Lazio Rom
James Rodriguez26Kolumbien50 Millionen Euro10FC Bayern München
Sadio Mané25Senegal 50 Millionen Euro10FC Liverpool
Thomas Müller28Deutschland45 Millionen Euro13FC Bayern München
Ivan Rakitic29Kroatien 45 Millionen Euro7FC Barcelona
Bernardo Silva23Portugal40 Millionen Euro11Manchester City
Luka Modric30Kroatien 40 Millionen Euro10Real Madrid
Granit Xhaka25Schweiz 35 Millionen Euro10FC Arsenal
Nemanja Matic29Serbien 35 Millionen Euro21Manchester United
Gylfi Sigurdsson28Island 30 Millionen Euro10FC Everton
Kalidou Koulibaly26Senegal 30 Millionen Euro3SSC Neapel
Heung-Min Son25Südkorea 30 Millionen Euro7Totenham Hotspur
Grzegorz Krychowiak27Polen 25 Millionen Euro10West Bromwich Albion
Emil Forsberg26Schweden 25 Millionen Euro10RB Leipzig
Breel Embolo20Schweiz 20 Millionen Euro7FC Schalke 04
Keylor Navas31Costa Rica18 Millionen Euro1Real Madrid
Ahmed Musa25Nigeria 17 Millionen Euro7Leicester City
Mario Fernandez27Russland 16 Millionen Euro2ZSKA Moskau
Medhi Benatia30Marokko 15 Millionen Euro5Juventus Turin
Hirving Lozano22Mexiko 15 Millionen Euro17PSV Eindhoven
Shinji Kagawa28Japan 13 Millionen Euro10Borussia Dortmund
Sardar Azmoun22Iran 11 Millionen Euro20Rubin Kazan
Wahbi Khazri26Tunesien 7 Millionen Euro10FC Stade Rennes
Aaron Mooy27Australien 7 Millionen Euro13Huddersfield Town
André Carrillo26Peru 6 Millionen Euro18FC Watford
Celso Borges29Costa Rica5 Millionen Euro5Celta Vigo
Fahad Al-Muwallad23Saudi-Arabien3 Millionen Euro19Al-Ittihad Dschidda
Gabriel Torres29Panama1 Million Euro9FC Lausanne

Welche Fußball Stars fehlen bei der WM 2018?

Bei der WM 2018 werden die Zuschauer dieses Jahr auf erstaunlich viele Stars verzichten müssen. Da gleich mehrere große Mannschaften bereits in der Qualifikation gescheitert sind, werden einige große Namen die WM vom Sofa aus verfolgen müssen. Zu diesen Namen zählen Spieler wie Arjen Robben, Arturo Vidal, Alexis Sanchez oder auch Altstar Gigi Buffon. Diese Liste könnte aufgrund der anstrengenden Saison mit noch vielen ausstehenden Spielen und somit möglichen Verletzungen bis zum Turnierstart noch deutlich länger werden. Besonders schade war es sicherlich für Fussballer wie Robben und Buffon, die somit ihre Nationalmannschaftskarriere ohne eine letzte WM Teilnahme beenden mussten. Spieler wie David Alaba und Pierre Emerick Aubameyang haben da noch einige Jahre und die eine oder andere WM mehr Zeit.